unsere Geschichte

Was ein Chärneschränzer-Fan wissen sollte

1978 wurde unsere Guggenmusik von acht närrischen Jugendlichen im Alter von 11 und 13 Jahren gegründet. Nach etwa fünf heimlichen Proben in einer Waschküche wagten sie sich mit Pfannendeckeln, verbeulten Hörnern und Waschbrettern an den ersten Auftritt. Trotz den anfänglichen Pfeifkonzerten in verschiedenen Lokalen verloren unsere Gründer nie den Mut und konnten so ihr musikalisches Können steigern. So ging es Jahr für Jahr besser und die Guggenmusik nahm an Mitgliedern zu. Inzwischen zählen wir über 30 aktive Mitglieder aus Winznau und der Region.

Drei Namen

Die Guggenmusik Bezeichnung änderte während den ersten Jahren drei mal. Der erste Name richtete sich nach dem Kostüm: "Los Sombreros". Weil beim Briefaufsetzen ein Tippfehler unterlaufen war, hiessen wir plötzlich "Los Hombreros". Nach dem Bau des neuen Dorfzentrums "Chärne" legte man schlussendlich den Namen auf "Guggemusig Chärneschränzer" fest.

Unser Vereins-Logo

Unser Chochi-spielendes Maskottchen mit dem dem roten Gugge-Hömmli begleitet uns nicht bloss zu allen unseren Auftritten, es grüsst auch ab etlichen WC-Papierspendern und "thront" zudem auch auf der einen oder anderen Strassenlaterne...

Vereinsgründung

Im Frühling 1992 gründeten wir aus den 27 Guggennarren einen offiziellen Verein. Wie bis anhin werden weiterhin die musikalischen wie auch die kameradschaftlichen Seiten gefördert.